Anzeige

Kartenlegen online mit den Kipperkarten

Kipperkarten Bedeutung: 29. Gefängnis

Die Kipperkarte Gefängnis vermittelt hauptsächlich Gefühle der Einsamkeit und Isolation. Hier sind Hindernisse und Blockaden zu finden, die eine Art Stillstand hervorrufen.

Anzeige

Tageskarte Kipper

29. Gefängnis

Als Tageskarte ist zur Zeit ein Rückzug angebracht. Dinge laufen nicht wie gewünscht oder man hat mit seinen eigenen Hemmungen zu kämpfen. Es ist eine vorübergehende Zeit, die sinnvoll zur Innenschau genutzt werden kann.

29. Gefängnis - Kipperkarten

Kipperkarten deuten

Kipperkarte 29. Gefängnis

Als Themenkarte zeigt das Gefängnis Verzicht und Abgrenzung an. Man zieht sich von anderen Menschen zurück und meidet die Öffentlichkeit. Die Ursache, können Krankheit, Streit, Unzufriedenheit oder Hemmungen sein. Auch Angst und Einsamkeit können ein Grund sein. Als Gebäude kann es sich auch um ein Krankenhaus oder ein Pflegeheim handeln.

Die umgebenden Karten zeigen, um was für ein Gebäude es sich handelt. Es ist auf jeden Fall eines, in das man nicht ohne Weiteres hineinkommt. Ebenso kann man erkennen, ob dieser Rückzug durch innere oder äußere Umstände entstanden ist. In der Kombination mit anderen Kipperkarten ist erkennbar, ob die betroffene Person sich dabei wohlfühlt oder eher leidet. Dann gilt es Lösungen für eine Veränderung zu finden.

Im Allgemeinen ist die Kipperkarte Gefängnis neutral bis negativ zu bewerten. Sie stellt die Eigenschaften schüchtern, verboten und stagnierend dar. Symbolisch steht diese Karte für Einsamkeit und Verzögerung.

Lern-Tipp:

Bist du gerne alleine? Ziehst du dich manchmal von anderen Menschen zurück? Warst du schon mal in einem Gebäude, dass nicht jedem zugänglich ist? Wovor hast du Hemmungen?

Anzeige

<< Zurück <<